Seelensplitter RomanWelten

Stephanie Pinkowsky

Autorenportrait


Stephanie Pinkowsky wurde am 03.01.1992 in Reinbek geboren und entdeckte bereits im Grundschulalter ihre Leidenschaft für Bücher und das Schreiben. Zunächst verfasste sie zahlreiche Kurzgeschichten, mit denen sie mehrere Schreibwettbewerbe gewinnen konnte, dann wurden erste Manuskripte daraus.

Schon immer konzentrierte sie sich in ihren Geschichten auf ernste, gesellschaftskritische Themen und zwischenmenschliche Dramen.

Heute lebt die gelernte Bürokauffrau als freie Künstlerin in Hamburg. Mit ihrem Roman „Seelensplitter – Zwischen Schuld und Begehren“ wagte sie im Sommer 2017 ein mutiges Debüt. 


Das war nun die offizielle Autorenvita, aber was gibt es sonst noch über mich zu sagen?

Meine größte Leidenschaft ist natürlich das Schreiben. Ich kann mich an keine Zeit in meinem Leben erinnern, die nicht durch eine Geschichte oder bestimmte Figuren begleitet wurde. Ich liebe das Gefühl der Inspiration, bin gerne verträumt und kreativ. Im Alter von neun Jahren habe ich aktiv zu schreiben begonnen.

Neben dem Schreiben ist Sport mein großes Hobby; ohne mein regelmäßiges Krafttraining könnte ich nicht leben. Es verschafft mir den notwendigen Ausgleich und pustet meinen Kopf frei. Im Sommer liebe ich lange Fahrradtouren und Spaziergänge in der Natur.

Ich schaue gerne alte Filmklassiker, mein Musikgeschmack ist bunt gemischt.

Meinen Urlaub verbringe ich gerne an der Ostsee, am Meer empfinde ich eine ganz besondere Freiheit. Es gibt für mich nichts Schöneres als das Gefühl von feinem Sand unter den Füßen und einer angenehmen, salzigen Brise. Wenn ich wegfliege, dann am liebsten dorthin, wo es schön warm ist. Mit der Familie geht es aber auch gerne mal nach Dänemark.   

Ich backe leidenschaftlich gerne; meine Kuchen und Torten sind auf Geburtstagen und anderen Festlichkeiten sehr beliebt.

Ach ja.... ich habe eine große Schwäche für Eis, Schokolade, schicke Klamotten und Make-Up.